Zentralsystem für Abluft mit Wärmerückgewinnung und Wärmepumpe

Sys­tem­skizzen eines Zen­tral­sys­tems für Abluft mit Wärmerück­gewin­nung und Wärmepumpe in einem Ein­fam­i­lien­haus.

Ein Zen­tral­sys­tem für Abluft mit Wärmepumpe nutzt die aus der Abluft zurück­ge­wonnene Wärme zur zen­tralen Warmwasserver­sorgung sowie für Heizz­wecke. Die Frischluft kommt in diesem Fall über Außen­wand­durch­lässe mit inte­gri­ertem Fil­ter in Wohn- und Schlafräume. Sie gelangt dann durch Über­ström­durch­lässe in die übri­gen Räume, so auch in Küche und Bad, wo wieder die Absaugung der Abluft erfol­gt. Diese Lösung hat eben­falls den Vorteil, dass keine belastete Luft aus Küche und Bad in Wohn- oder Schlafz­im­mer zurück­strö­men kann. Außer­dem wer­den mit einem solchen Zen­tral­sys­tem die Luft­feuchtigkeit zuver­läs­sig ver­ringert und Außen­lärm­beläs­ti­gun­gen ver­mieden.

Vorteile

  • Wärmerück­gewin­nung aus der Abluft mit­tels Wärmeaus­tausch­er und Wärmepumpe zur zen­tralen Warmwasserver­sorgung und zum Heizen
  • Zuluft wird über Außen­wand­durch­lässe in die Wohn- und Schlafräume einge­bracht
  • Nach­strö­men der „ver­braucht­en Luft“ aus Wohn- und Schlafräu­men in die Nass­räume durch Schlitze in den Türen
  • Keine Luft­be­we­gung aus den Nass­räu­men in die Wohn- und Schlafräume
  • Fil­terung der Außen­luft durch dezen­trale Zuluftven­tile 
  • Ver­ringerung der Luft­feuchtigkeit
  • Ver­mei­dung von Außen­lärm­beläs­ti­gung
  • Nutzung der rück­ge­wonnenen Abwärme zur zen­tralen Warmwasserver­sorgung und zum Heizen

Sys­tem­skizzen eines Zen­tral­sys­tems für Abluft mit Wärmerück­gewin­nung und Wärmepumpe in einem Mehrfam­i­lien­haus.

Beispiele

Zum Beispiel 3

Hersteller

Zu den Anbi­etern